Schlagworte: Brandhorst

(S)expostition gefällig?

Seit heute ist das Münchner Kunstareal um ein weiteres Prachtstück reicher: Das Brandhorst Museum hat seine Ökopforten für das kunsthungrige Fußvolk eröffnet und wartet auf meinen Besuch. Es muss an dieser Stelle aufgrund zeitweiser Soziophobie meinerseits vertröstet werden, vorerst präsentiere ich Euch einen audiovisuellen Aperitif, der die Konfliktlinien unserer triebhaften Existenz gelungen reflektiert. Will heißen: Tod, Sex und Jackson Pollock.

YouTube Preview ImageDie Szene stammt aus Herbert Ross’ Hommage an Humphrey Bogart, Play it again,  Sam (1972) mit Woody Allen als Beziehungskrüppel, hier in Hochform.